Laubbläser Test

Laubbläser Test: Wir vergleichen für Sie die besten Modelle 2017 !

Laubbläser Test: Wir vergleichen für Sie die besten Modelle 2017 !

Laubbläser Test – Wenn der Wind weht und die Bäume ihre bunten Blätter schütteln, wissen wir: Der Herbst ist da !
Nun beginnt die Hauptsaison der Laubbläser und Laubsauger mit dessen Hilfe wir Gehwege, Einfahrten, Grundstücke und Parks von rutschigem Laub und kleinen Ästen befreien.
Das mühselige und zeitaufwendige Aufsammeln mithilfe von Rechen, Schaufel und Mülltüten gehören Dank dem Laubbläser und Laubsaugers der Vergangenheit an.

Bei einem Laubsauger- bzw. Laubbläser wird generell zwischen ElektroAkku– und Benzinbetrieb unterschieden.
Geräte die sowohl eine Blas- als auch eine Saugfunktion aufweisen werden als Kombigerät bzw. Multifunktional Gerät bezeichnet.

Um Ihnen die stundenlange Recherche-Arbeit nach dem besten Produkt zu ersparen, haben wir für Sie die besten Modelle genaustens unter die Lupe genommen und miteinander verglichen. Wir stellen Ihnen die besten Laubbläser und Kombigeräte 2017 vor. Schauen Sie sich die Testsieger der jeweiligen Kategorie an, in dem Sie Ihre gewünschte Kategorie in der Navigation auswählen.

In folgendem finden Sie unsere TOP 3 Kombigerät Bestseller des Laubbläser Test 2017.

Hier sind die TOP 3 Kombigerät Bestseller des Laubbläser Test 2017

BILD PRODUKT BEWERTUNG BESCHREIBUNG PREIS ANGEBOT
#1 Black + Decker 3.000 Watt 3-in-1 Elektro-Laubsauger, Metall-Häckslerad, bis zu 418km/h Blasgeschwindigkeit,GW3030 - 1 Black + Decker 3-in-1 GW3030 Elektrischer Laubbläser

Produktbeschreibung › € 94,85 *

* inkl. MwSt. | am 16.04.2017 um 22:48 Uhr aktualisiert

Jetzt bei Amazon kaufen
#2 Bosch DIY Laubsauger ALS 25, Fangsack 45 Liter, Schultergurt, Karton (2.500 W, 280-300 km/h Luftstromgeschwindigkeit, Reduzierung Laubmenge 10:1) - 1 Bosch 3-in-1 DIY ALS 25 Elektrischer Laubbläser

Produktbeschreibung › € 73,25 *

* inkl. MwSt. | am 18.06.2017 um 11:35 Uhr aktualisiert

Jetzt bei Amazon kaufen
#3 Hecht 9254 Laubsauger Laubbläser Motorbläser Laubhäcksler - 1 Hecht 9254 Motor-Benzin Laubbläser/ Sauger (3-in-1)

Produktbeschreibung › € 139,90 *

* inkl. MwSt. | am 25.06.2017 um 14:46 Uhr aktualisiert

Jetzt bei Amazon kaufen

Laubbläser Test – Kurzfakten

  • Laubbläser und Sauger gehören zur Kategorie der Gartengeräte
  • Es gibt Drei Arten von Laubbläser: Elektrisch, Akku-Betrieben, Benzin
  • Die meisten Elektrischen Laubbläser sind Universal- bzw. Kombigeräte(Saugen, Blasen, Häckseln)
  • Mit dem Laubbläser wird das Laub in eine Ecke gepustet, mit dem Sauger aufgesaugt und mit der Häcksel zerkleinert
  • Für Privatpersonen reicht i.d.R. ein Akku-betriebener Laubbläser
  • Elektrische Laubbläser sind leistungstechnisch der Arbeit Durchschnitt zwischen Akku- und Benzin Laubbläser
  • Benzin Laubbläser sind die Leistungsstärksten- allerdings auch die lautesten
  • Eine verstellbare Gebläsestufe ist praktisch um unnötigen Lärm zu vermeiden

Welche Arten von Laubbläser gibt es ?

Insgesamt gibt es drei verschiedene Laubbläser Arten. Jede Art hat ihre eigenen Vor- und Nachteile und werden für verschiedene Verwendungszwecke genutzt.

Elektro Laubbläser

Laubbläser Test: Elektrischer Laubbläser im Einsatz (Bosch DIY ALS 25)

Elektrisch betriebene Laubbläser (Kabel) benötigen weder einen Akku- noch Benzin um zu funktionieren. Sie arbeiten über Strom was man als Vor- und Nachteil sehen kann. Der Vorteil besteht darin, dass man sich über die Energieversorgung keine Gedanken machen muss, der Nachteil allerdings am Kabel, auf das ständig geachtet werden muss.
Aufgrund der nicht abbrechenden Energiequelle sind die meisten elektrischen Laubbläser multifunktional. Das bedeutet, dass sie mithilfe eines Knopfdruckes vom „Blas“ in den „Saug“ Modus umgestellt werden können.
Dazu kommt, dass die multifunktionellen Laubbläser in der Regel eine integrierte Häcksel, zum zerkleinern von Ästen, Stöcken und Laub anbieten.
Preislich befinden sich Elektro Laubbläser im Mittelfeld, zwischen Benzin- und Akku betriebenen.

Klicken Sie hier um zu unserem „Elektro Laubbläser Test 2017″ zu gelangen

Akku Laubbläser

Laubbläser Test: Akku Laubbläser im Einsatz (Bosch DIY Akku-Laubbläser ALB 36 LI)

Akku betriebene Laubbläser eignen sich ideal für Privatpersonen die ihren Garten oder den Gehweg vor dem Haus vom Laub, Ästen und kleinen Stöcken befreien möchten.
Sie sind von der Leistung her den Elektro- und Benzin betriebenen Laubbläsern unterlegen, arbeiten aber dennoch solide und zuverlässig. Akku betriebene Geräte arbeiten entweder mit einem 18V oder 36V Lithium-Ion-Akku.
Die Mobilität und das geringe Gewicht sind ein großer Vorteil der Akku Laubbläser. Der Nachteil hingegen ist, dass die Akku Lauf-/Ladezeit bei den meisten Modellen nur 10-30 / 45-60 Minuten beträgt. Im Gegensatz zu den 36V betriebenen Akku-Laubbläsern existieren für die 18V Geräte keine Kombi-Laubbläser (Saugen, Blasen, Häckseln). Akku betriebene Kombigeräte sind in der Anschaffung im Vergleich zu einfachen Laubbläsern recht teuer. Sofern kein Kombigerät eingesetzt wird bedeutet das, dass der Laub zwar in eine Ecke geblasen- aber nicht aufgesaugt werden kann.

Klicken Sie hier um zu unserem „Akku Laubbläser Test 2017″ zu gelangen

Benzin Laubbläser

Laubsauger Test: Der Benzin Laubsauger Hecht 9254

Benzin betriebene Laubbläser sind die leistungsstärksten und werden in der Regel von Firmen oder Personen, die sehr große Flächen von Laub, Ästen oder anderen Dingen befreien wollen, verwendet.
In der Anschaffung ist diese Art von Laubbläser die teuerste. Das Benzin bzw. die nötige Energieversorgung stellt eine stetig bleibende Kostenquelle dar.
Der große Vorteil besteht in der Mobilität und Leistungsstärke des Benziners.
Multifunktionale Laubbläser (Saugen, Blasen und Häckseln) lassen sich auch für den Benzin Betrieb finden, sind aber in der Regel eine Seltenheit, da sie zuviel Energie benötigen und den Preis des Laubbläsers in die Höhe treiben.
Benzin betriebene Laubbläser werden aufgrund ihrer Lautstärke und des Geruches (Benzin Verbrennung) von vielen Personen als störend wahrgenommen.

Klicken Sie hier um zu unserem „Benzin Laubbläser Test 2017″ zu gelangen

Worauf sollte ich beim Kauf eines Laubbläsers achten ?

Laubbläser Test: Worauf beim kauf achten ?Bevor diese Frage beantwortet werden kann müssen Sie erstmal wissen welchen Laubbläser Sie haben möchten.
Bei elektrischen (Kabelgebundenen) Laubbläsern muss auf andere Dinge geachtet werden wie bei Benzinbetriebenen oder Motorisierten.
Während bei Kabelgebundenen Geräte Eigenschaften wie Kombigerät, Häckselfunktion oder Kabelzugentlastung wichtig sind, sind bei Benzinbetriebene Geräte Eigenschaften wie Mischmenge, Motor Takt oder Hubraum wichtig.
In folgendem erklären wir Ihnen grundsätzliche Dinge, auf die Sie beim Kauf eines Laubbläsers achten sollten.

Geräuschpegel

Laubbläser sind recht laute Gartengeräte. Um ein gutes Nachbarschaftsverhältnis zu wahren und Ihre Ohren zu schützen, sollten Sie auf die Lautstärke des Laubbläsers achten.
Während Akku Laubbläser die leisesten sind, stellen Benzinbetriebene die lautesten dar. Je nach Hersteller, Modell, Leerlaufdrehzahl und maximale Drehzahl pendelt die Lautstärke des Gerätes Zwischen 65 – 90dB(A). Ab 80 dB(A) empfehlen wir Ihnen zusätzlich einen Hörschutz* zu tragen. Darüber hinaus können Sie darauf achten, dass der Laubbläser eine stufenlose Drehzahlregelung zur Verfügung stellt. So lässt sich die Geschwindigkeit des austretenden Luftstroms variieren was zufolge hat, dass die Lautstärke verringert wird. Beachten Sie je nach Lautstärke auch die gesetzlichen Vorschriften zur Nutzung des Gerätes in Ihrem Bundesland.

Blaskraft bzw. Blas-Geschwindigkeit

Je nachdem wieviel Fläche Sie bereinigen möchten kann die Blas-Geschwindigkeit bzw. die Blaskraft eine sehr wichtige Eigenschaft darstellen.
Wenn Sie allerdings nur Ihren kleinen Vorgarten säubern möchten, spielt diese Eigenschaft warscheinlich weniger eine Rolle für Sie.
Generell gilt: Benzinbetriebene Laubbläser haben die stärkste Blaskraft gefolgt von Kabelbetriebene Laubbläser. Das Schlusslicht sind die Geräte mit Akkubetrieb.
Ein vernünftiger Laubbläser sollte eine Blaskraft bzw. Blas-Geschwindigkeit von mindestens 170 Km/h aufweisen können.
Für große Flächen mit dichtem Laub und Stöcken sind mindestens 250 Km/h ratsam.
Je nach Hersteller geben diese die Blas und Saug Geschwindigkeit in m/s (Meter pro Sekunde) oder Km/h (Kilometer pro Stunde) an.

Gewicht

Ob das Gewicht eines Laubbläers eine wichtige Kaufeigenschaft darstellt oder nicht hängt wohl sehr vom körperlichem Zustand und die geplante Nutzungsdauer des Gerätes ab.
Schwere Laubbläser in regelmäßiger Nutzung verursachen auf langfristiger Sicht Schäden am Rücken. Um den Rücken zu entlasten bieten viele Modelle einen Trage- bzw. Schultergurt an, der über die Schulter gehangen wird.
Akku betriebene Laubbläser haben diesen in der Regel nicht. Im Segment der Benzin- und Kabelbetriebenden Geräte ist es widerrum öfters zu finden. (Nicht zu verwechseln mit dem Fangsack Schultergurt !).
Je nach Modell wiegen Laubbläser zwischen 1,5Kg – 8.0Kg.
Auch hier stellen Akkubetriebende Geräte die leichtesten- und Benzinbetriebende Geräte die schwersten dar. Kabelbetriebende sind in der Mitte einzuordnen.

Verstellbarer Handgriff

Auch beim verstellbarem Handgriff geht es wieder um das Thema Gesundheit.
Je nach Körpergröße sollten Sie auf diese Eigenschaft achten. Mithilfe des verstellbaren Handgriffes können Sie die Größe bzw. Höhe des Handgriffes des auf Ihre Körpergröße anpassen.
Ab einer Körpergröße von 1.80cm ist es Ratsam, auf diese Eigenschaft zu achten.
Andernfalls neigen Menschen gerne dazu ihren Rücken zu „beugen“, was auf langfristiger Sicht natürlich Auswirkungen auf den gesundheitlichen Zustand haben kann.

 Drehzahl Regelung

Viele Laubbläser bieten die Eigenschaft an, die Drehzahl Leistung des Gerätes zu Regeln.
Dabei gibt es Modelle die eine stufenlose Drehzahl Regelung – oder eine 2-3 Stufen Regelung besitzen.
Das bedeutet, dass die Leistungsstärke des Laubbläsers der aktuellen Situation angepasst werden kann.
Aber wieso sollte man das Gerät dazu bringen weniger Leistung zu erzielen ?
Zum einen wird bei weniger Leistung natürlich auch weniger Energie benötigt.
Das bedeutet, dass Akku- bzw. Benzin Laubbläser länger eingesetzt werden können, bevor ein wechsel des Akkus bzw. des Kraftstoffes ansteht.
Zum anderen wird der Laubbläser bei einer niedrigen Drehzahl auch wesentlich leiser, sodass es nicht nur für die Ohren, sondern auch für die Nachbarn angenehmer ist.

 Ergonomie

Das Thema Ergonomie ist persönliche Geschmackssache. Generell sollte darauf geachtet werden, dass der Laubbläser zu einem passt.
Ein vorhandener Schultergurt ist generell eine gute Eigenschaft, da der Rücken entlastet wird. Je nach Geschmack und vorliebe kann auch ein gummierter- oder Zweithandgriff zur Kaufentscheidung führen.
Die Fangsack Position, sofern Sie planen ein Kombigerät zu kaufen, sollte auch nicht starr- sondern variabel und flexibel zu verstellen sein.
Es gibt keine festen Regeln für die Ergonomie, wichtig ist, dass Sie sich als Anwender bei der Nutzung des Gerätes wohl fühlen.

3-in-1 Kombigerät / Multifunktionsgerät

Laubbläser Test: Die Metall Häcksel des Kombigerät Black + Decker GW30301

Laubbläser Test: Die Metall Häcksel des Kombigerät Black + Decker GW30301

Wenn Sie sich für ein Kombigerät bzw. Multifunktional Laubbläser/Laubsauger entscheiden, gibt es mehrere Produkteigenschaften die für Sie von Bedeutung sein können.
Grundsätzlich sind die meisten Kabelgebundenen Elektro Laubbläser und einige Motorbetriebenen (Benzin) Laubbläser multifunktional.
Bei Akku betriebenen Laubbläsern hat man aufgrund der niedrigen Power nur eine Blasfunktion.
Kombigerät bzw. multifunkional bedeutet, dass das Gerät in der Lage ist zu Blasen, zu Saugen und zu Häckseln.
Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Umstellung vom Saug- in den Blasmodus mit einem Knopfdruck erledigt werden kann.
Um die Performance, Saug- und Pustekraft steuern zu können ist es auch wichtig, dass das gewünschte Gerät eine stufenlose Drehzahl Regulierung aufweist.
Damit die Saug-Funktionalität ihren Sinn erfüllt, sollte ein ausreichend großer Fangsack mit einem Volumen von mindestens 40 Liter vorhanden sein. Die Saugleistung wird in m³/min angegeben. Je höher der Wert, desto stärker die Saugleistung.
Die Häckselfunktion eines 3-in-1 Kombigerätes zerkleinert den eingesaugten Laub, Äste, Stöcke und Schnittgut. Achten Sie hierbei auf die Volumenkomprimierung des Metall-Häckslerrads.
Eine Volumenkomprimierung von 16:1 sagt Beispielsweise aus, dass der eingesaugte Inhalt um den Faktor 16 zerkleinert wird. Somit kann man quasi das 16-Fache an Inhalt aufsaugen bevor der Fangsack geleert werden muss.
Wenn Sie mehr über Häcksler und die Funktionsweise dessen erfahren möchten, schauen Sie mal bei haecksler24.com vorbei.

Anwendungsbereiche eines Laubbläsers

Die Einsatzgebiete von Laubbläser und Sauger sind vielseitig.
Die bevorzugten Einsatzgebiete sind unter anderem:

  • Säubern von Straßen, Parks, Gärten und Einfahrten
  • Sammeln von Tannen-Nadeln, Laub, kleinen Stöcken und Ästen
  • Sammeln von Schnittgut (Reste vom Rasen Mähen, Hecke schneiden, etc.)

Das Vorgehen dabei ist grundsätzlich das selbe:
Mithilfe des Laubbläsers wird das Laub, Stöcke, Äste oder Nadeln in eine „Ecke“ gepustet.
Sofern ein Kombigerät im Einsatz ist wird dieser auf den „Saugmodus“ umgestellt und die Ecke bereinigt.
Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Der Anwender spart Zeit, die Arbeit ist körperlich nicht anstrengend und das Ergebnis ist das zu reinigende Areal ist sauber.
Somit ersetzt der Laubbläser bzw. der Laubsauger die traditionellen Werkzeuge wie Rechen, Besen und Mülltüte.
Allerdings ist auch ein Laubbläser nicht in der Lage, einen kompletten Gehweg zu 100% von Dreck frei zu bekommen.
Um den restlichen Schmutz gründlichen zu entfernen greifen viele auf den Einsatz eines herkömmlichen Besens oder einer Kehrmaschine (Zum Kehrmaschinen Test) zurück.

Vorsichtsmaßnahmen

Generell sollte beim Einsatz von Gartengeräte gewisse Vorsichtsmaßnehmen getroffen werden. Dabei ist es egal ob ein Laubbläser, eine Kettensäge oder sonstiges Gerät im Einsatz ist. Wir stimmen Ihnen zu, dass ein Laubbläser ein recht ungefährliches Gerät mit wenig Gefahren Potential ist. Nichts desto trotz sollten Sie, für Ihre eigene Gesundheit, auf einige Dinge achten.

Bitte beachten Sie die Vorsichtsmaßnahmen !

Bitte beachten Sie die Vorsichtsmaßnahmen !

Abstand
Ausreichend Abstand zu anderen Personen, Tieren oder Kraftfahrzeugen ist äußerst wichtig. Es kann passieren, dass kleine Steinchen vom Boden aufgewirbelt werden und dort landen, wo man es nicht möchte. Beispiele dafür sind die Augen einer anderen Person oder Blechschäden an einem fremden PKW.

Reinigung
Um eine Ordnungsgemäße Reinigung, eventuelle Schäden am Gerät und Ihre Sicherheit zu gewährleisten, trennen Sie den Laubbläser vor der Reinigung von der Stromversorgungsquelle. Reinigen Sie das Gerät bei einer Verstopfung nicht, wenn es noch mit Energie versorgt wird.

Schutzausrüstung
Das tragen einer Sicherheitsbrille und Gehörschutz sollte niemand vernachlässigen. Tun Sie sich selbst einen gefallen indem Sie Ihre Ohren und Augen schützen.

Montage
Vor allem bei Kombigeräten sollten Sie stets darauf achten, dass Sie nur mit einem vollständig montiertem Gerät arbeiten. Insbesondere der Kontakt zur Häckselturbine kann zu ernsthaften Schäden führen. Werkzeuge zur Instandhaltung / Montage des Gerätes sollten Sie im Idealfall immer griffbereit in einem Werkzeugkoffer oder im Geräteschuppen haben.

Oberflächen
Um das zuvor erwähnte Gefahrenpotential zu vermeiden sollten Sie generell darauf verzichten den Laubbläser auf Schotter- oder Kiesflächen zu nutzen.

Laubbläser Verbot ? Von wann bis wann darf ein Laubbläser genutzt werden ?

Hinweis: Wir sind keine Anwälte und dürfen deshalb keine Rechtsberatung geben. Wir haben die folgenden Informationen allerdings nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und für Sie aufbereitet.

Laubbläser Test: Das sagt das Gesetz zur NutzungWer bereits Erfahrungen mit Laubbläser Test und Laubsauger gemacht hat weiß, wie laut solche Gartengeräte werden können.
Nicht umsonst tragen die Nutzer solche Geräte stets einen Höhrschutz*.
Nicht selten kam es vor, dass eigentlich gut laufende Nachbarschaftsbeziehungen aufgrund eines solchen Gerätes gestört wurde.
Wer möchte denn schon morgens um 7 Uhr mit dem Lärm eines Laubbläsers geweckt werden ?

Folgender Tabelle können Sie die Informationen entnehmen, von wann bis wann ein Laubbläser bzw. Laubsauger genutzt werden darf.
Beachten Sie bitte, dass diese Werte nicht in Stein gemeißelt sind und von Bundesland zu Bundesland anders sein können.

Mo.-Fr. Sa. So & Feiertage
9:00 bis 13:00 Uhr 9:00 bis 13:00 Uhr
15:00 bis 17:00 Uhr 15:00 bis 17:00 Uhr

Im Groben und ganzen haben Sie also 5 Stunden pro Tag.
Das sollte generell ausreichen um einen Garten, Einfahrt oder sogar einen Park vom rutschigen Laub zu befreien.
Der Grund für diese doch eher „strenge“ Regelung ist, wie Eingangs bereits erwähnt, dass der Einsatz von Laubbläser und Laubsaugern für viele eine massive Lärmbelästigung darstellt. Deshalb wurde im Jahr 2002 ein Laubbläser Verbot für diesen Zeitrahmen beschlossen. Diese Regelung gilt natürlich nur für Geräte, die eine gewisse db(A) Zahl überschreiten. Der Einsatz von Akku Laubbläsern z.B. sollte keinerlei Probleme – auch während der Ruhezeit – darstellen.